TT: TCO im Pokal-Halbfinale

TC Obergriesbach : TSV 1868 Aichach II
Montag, 22.11.2021, 20:00 Uhr

Im Viertelfinale des Bezirks-Pokals der Bezirksklassen Herren Augsburg-Nord traf der TC Obergriesbach am letzten Montag auf den TSV 1868 Aichach II. In weniger als 90 Minuten sicherten sich die Gastgeber durch einen klaren 4:1-Erfolg erstmalig in der Vereinsgeschichte den Einzug in das Pokal-Halbfinale.

Als haushoher Favorit waren die Gäste aus Aichach als Tabellenführer der Bezirksklasse A ins Rennen gegangen, hatten an diesem Abend in Obergriesbach aber zu keiner Zeit eine echte Chance.

Obergriesbach spielte mit Hans Hirt, Frank Honisch und Philipp Obermair.

TT: Huber macht den Sack zu

TSV 1868 Aichach III : TC Obergriesbach
Freitag, 19.11.2021, 20:00 Uhr

Das war eine gute Leistung: Nach rund 2 Stunden stand der 9:4-Auswärtserfolg des TC Obergriesbach im Spiel der Herren Bezirksklasse B Gruppe 4 Augsburg-Nord Süd beim TSV 1868 Aichach III endgültig fest. Eine sichere Bank war an diesem Tag insbesondere das obere Paarkreuz des TC Obergriesbach mit Hans Hirt und Frank Honisch, welches alle Einzel siegreich gestaltete und damit zum Erfolgsgaranten wurde.

Los ging es mit den Eröffnungsdoppeln. Beim 3:0-Sieg gelang es Ostermair / Held , die TCO Spieler Lemmerer / Obermair in die Schranken zu weisen und einen Punkt für die Mannschaft einzufahren. Bei ihrer 0:3-Niederlage gegen Hirt / Honisch war für Kögl / Rad letztlich wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Einen weiteren Punkt erhielt der TC Obergriesbach, da Huber / Durner ihr Doppel kampflos verbuchen konnten.

Nach den anfänglichen Paarungen gingen nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:2 an den Tisch. Matthias Ostermair hatte gegen Frank Honisch bei seinem 0:3 kaum eine Chance. Einen Zähler für die Gäste musste Gerhard Kögl nachfolgend bei der 1:3-Niederlage gegen Hans Hirt hinnehmen. Kurz später ging das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:4 an den Tisch. Raimund Piegsa konnte einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließ Josef Huber beim 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen. Trotz des Satzverlustes wurde es dann unterm Strich also doch noch ein eher sicherer Sieg. Lucas Held hatte seinen Gegner Thomas Lemmerer beim ungefährdeten 3:0 recht sicher im Griff und ließ ihm keine echte Chance. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 3:4. Passende spielerische Mittel hatte Harald Räder letztlich an der Hand, um Hubert Durner zu distanzieren, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Einen kampflosen Sieg verbuchte Philipp Obermair, da das gegnerische Team unvollständig angetreten war.

Beim Stand von 4:5 gingen die Spitzenspieler in die Box. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Hans Hirt war für Matthias Ostermair letztlich wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Nichts auszurichten hatte am Nachbartisch Gerhard Kögl bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Frank Honisch. Da war final wirklich nichts zu holen. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Thomas Lemmerer war für Raimund Piegsa letztlich wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Das musste man neidlos anerkennen. Der neue Zwischenstand war 4:8. Keinen Punkt beisteuern konnte Lucas Held im Spiel gegen Josef Huber, das 0:3 verloren ging. Der 9:4-Auswärtssieg war somit unter Dach und Fach.

Die Mannschaft des TC Obergriesbach wird nach diesem Erfolg versuchen, beim nächsten Spiel gegen den SSV Neumünster am 25.11.2021 an den Erfolg anzuknüpfen.

Statistik TC Obergriesbach:
Doppel: Hirt/Honisch 1:0, Lemmerer/Obermair 0:1, Huber/Durner 1:0 Einzel: H. Hirt 2:0, F. Honisch 2:0, T. Lemmerer 1:1, J. Huber 1:1, P. Obermair 1:0, H. Durner 0:1

(Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 20.11.2021 (15:02) erstellt und von Frank Honisch nachbearbeitet)

TT: TCO II – Punkteteilung nach langem Kampf

TC Obergriesbach II : FC Laimering-Rieden
Donnerstag, 18.11.2021, 20:00 Uhr

Im Spiel der Herren Bezirksklasse D Gruppe 9 Augsburg-Nord Süd (4er) traf der TC Obergriesbach II am vergangenen Donnerstag im 4. Saisonspiel auf den FC Laimering-Rieden. Die Gäste entführten bei diesem äußerst knappen Mannschaftskampf beim 7:7 einen Punkt. Das letzte Match des Tages gewann Reinhard Gail, der durch diesen Sieg das Unentschieden für den Gast sicherte.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Kurz mussten sie zittern, aber letztlich waren Dunau / Kopp beim 11:8, 11:7, 8:11, 11:9 gegen Gail / Knöferle doch letzten Endes überlegen. Ausschließlich einen Satzerfolg verbuchten indessen Fischer / Meßner bei ihrer Pleite gegen Gail / Gail. Das Zwischenergebnis nach den Doppeln lautete also 1:1.

Weiter ging es nun mit den Einzeln. Alois Dunau machte wiederum mit Reinhard Gail beim 3:0 ziemlich kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher. Bei seiner 1:3-Niederlage gegen Michael Gail konnte Robert Kopp anschließend den Punkt für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern. Edwin Fischer gewann hingegen sein Spiel gegen Alois Knöferle sicher mit 11:6, 11:7, 11:4. Da gab es nichts zu rütteln. Gekämpft bis zum Schluss hatte Gregor Meßner im Match gegen Martin Gail, musste jedoch trotzdem ein 2:3 unterschreiben.

Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Den Sieg von Michael Gail konnte Alois Dunau im folgenden Match beim 1:3 nicht verhindern. Somit ging dieser Zähler an das Gästeteam. Beim folgenden 3:0 gegen Reinhard Gail fand Robert Kopp jedoch von Anfang an die richtige Ausrichtung in seinem Spiel. So gut wie gewonnen schien im Anschluss das Spiel von Edwin Fischer gegen Martin Gail, als es zwischenzeitlich 2:0 hieß. Am Ende hatte Martin Gail jedoch die richtige Taktik gefunden und siegte noch mit 11:8, 14:12, 5:11, 8:11, 6:11. Der neue Zwischenstand war 4:5. Beim Sieg von Gregor Meßner gegen Alois Knöferle konnte nur der erste Satz nicht gewonnen werden. Dabei blieb es aber auch, so dass der Punkt final an die Heimmannschaft ging.

Eine kleine Chance gab es durchaus, als Edwin Fischer das Spiel mit 1:3 gegen Michael Gail abgab. Alois Dunau machte indessen mit Martin Gail beim 3:0 ziemlich kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher. Die richtige Herangehensweise hatte Robert Kopp beim wenig später folgenden 3:0-Sieg gegen Alois Knöferle von Beginn an. Da gab es nichts zu rütteln. Der letzte Zwischenstand vor diesem Spiel zeigte folgendes Resultat: Heimteam 7 Punkte, Auswärtsteam 6 Punkte. Im nun folgenden entscheidenden Einzel war die Spannung nun zu greifen. 7:11, 11:3, 10:12, 11:4, 6:11 hieß es am Schluss des nächsten Spiels, als Gregor Meßner und Reinhard Gail sich am Tisch gegenüber standen. Mit dem 7:7 mussten letztlich beide Mannschaften leben.

Nach dieser Punkteteilung werden die Mannschaften nun im nächsten Spiel versuchen, einen Sieg einzufahren. Die Mannschaft des TC Obergriesbach II tritt dabei geben den TSV Pöttmes 1894 II an.

Statistik TC Obergriesbach II:
Doppel: Dunau/Kopp 1:0, Fischer/Meßner 0:1
Einzel: A. Dunau 2:1, R. Kopp 2:1, E. Fischer 1:2, G. Meßner 1:2

(Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 19.11.2021 (15:58) erstellt und von Frank Honisch nachbearbeitet)

TT: Sieg über Tabellenführer

Nach hartem Kampf behielten die Gastgeber des TC Obergriesbach am vergangenen Donnerstag in der Herren Bezirksklasse B beim 9:7 zwei Punkte aus dem Heimspiel. Wie knapp es im Spiel wirklich zuging, zeigt auch ein Blick auf das Satzverhältnis von 33:26. Den umjubelten Schlusspunkt unter das 3. Saisonspiel des Heimteams gegen den bis dahin ungeschlagenen Tabellenführer DJK Augsburg-Nord II setzte das Doppel Hirt / Honisch. Nach diesem Sieg haben die Spieler um Spitzenspieler Hans Hirt nun einen Sieg auf dem Tabellenkonto.

Den Start machten die Doppel. Die richtige Taktik fehlte Hirt und Honisch bei ihrer Drei-Satz-Niederlage gegen Korn und Socher ab Ballwechsel 1. Kurzfristig sah es gut aus, aber letztlich waren Lemmerer / Huber bei ihrer 1:3- Niederlage von Pecher / Hindl dann doch niedergerungen worden. Leider musste die DJK Augsburg-Nord II das Doppel kampflos abgeben, der Punkt ging somit schnell an den TC Obergriesbach.

Nach den ersten Spielen standen sich nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 1:2 gegenüber. Chancenlos war indessen dann Hans Hirt gegen Christian Pecher nicht, aber mehr als ein gewonnener Satz sprang nicht heraus. Frank Honisch gewann indes sein Spiel gegen Franz Korn überzeugend mit 11:9, 11:5, 11:8. Ein souveräner Sieg. Kurze Zeit später ging es beim Stand von 2:3 weiter, als das mittlere Paarkreuz an die Tische trat. Thomas Lemmerer kam mit der Spielweise von Herbert Centmeier am Tisch gut zu Recht und musste hierbei lediglich einen Satz verloren geben. Die Partie endete mit einem 3:1-Erfolg. Bei seiner 1:3-Niederlage gegen Florian Hindl konnte Josef Huber anschließend den Punkt für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 3:4. Leider musste die DJK Augsburg-Nord II das folgende Einzel kampflos abgeben, der Punkt ging somit schnell an den TC Obergriesbach. Einen Erfolg verpasste wenig später Robert Kopp jedoch beim 1:3 gegen Georg Socher.

Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Einen Sieg holte dann Hans Hirt dagegen bei seinem 3:1 gegen Franz Korn. Frank Honisch gewann wenig später sein Spiel gegen Christian Pecher sicher mit 11:8, 11:6, 11:9.Ein souveräner Sieg. Gekämpft bis zum Schluss hatte nachfolgend Thomas Lemmerer in der Partie gegen Florian Hindl, musste jedoch trotzdem ein 2:3 unterschreiben. Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer zeigte ein 6:6. Stark im Hintertreffen war Josef Huber nach einem Zweisatzrückstand, machte Herbert Centmeier dann jedoch noch einen Strich durch die Rechnung und gewann das Spiel noch mit 3:2. Die richtige Taktik fehlte Hubert Durner bei seiner 0:3-Niederlage gegen Georg Socher ab dem Start. Einen kampflosen Sieg verbuchte Robert Kopp, da das gegnerische Team unvollständig angetreten war.

Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 8:7 für die Gastgeber. Im abschließenden Schlussdoppel war die Spannung nun zu greifen. Hirt / Honisch konnten im Spiel gegen Pecher / Hindl einen Siegpunkt für die Mannschaft beisteuern und gewannen in vier Sätzen. Bemerkenswert war bei diesem Spiel, dass alle Sätze mit nur zwei Punkten Differenz an die jeweiligen Sieger gingen.

Nach diesem Ergebnis weist der TC Obergriesbach nun ein Punktekonto von 3:3 Punkten auf. Das nächste Spiel wird dann am 19.11.2021 gegen den TSV 1868 Aichach III bestritten.

Punkte TC Obergriesbach:
Doppel: Hirt / Honisch (1), Lemmerer / Huber (0), Durner / Kopp (1)
Einzel: H. Hirt (1), F. Honisch (2), T. Lemmerer (1), J. Huber (1), H. Durner (1), R. Kopp (1)

(Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 12.11.2021 (00:46) erstellt und von Frank Honisch nachbearbeitet)

TT: Auswärtspleite des TCO I

Große Begeisterung herrschte am Freitagabend beim Heimteam vom SV Adelsried II, als Christian Sameit sein Einzel gewinnen und damit den 9:5-Sieg gegen die Gäste des TC Obergriesbach sicherstellen konnte. In ihrem 3. Saisonspiel waren die Gastgeber vom SV Adelsried II ersatzgeschwächt angetreten, was sie aber trotzdem nicht davon abhielt zwei Punkte in der heimischen Halle zu behalten. Das Spiel war nach insgesamt rund 3 Stunden beendet.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Schuster / Sameit bezwangen Huber / Durner in einem sehr ausgeglichenen Match erst im Entscheidungssatz, also folglich mit 3:2 Sätzen. Recht eindeutig verlief das Match von Surrer / Grund, das sie mit 0:3 und damit ohne Satzgewinn gegen Hirt / Honisch verloren. Prestel / Kautz gewannen indes ihr Spiel gegen Dunau / Fischer ungefährdet mit 11:3, 11:3, 11:7.

Nach den ersten Spielen gingen nun der Topspieler des Heimteams und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 2:1 an den Tisch. Schnell besiegelt war danach die Niederlage von Maximilian Surrer beim deutlichen 0:3 gegen Frank Honisch. Wenige Chancen hatte Erwin Schuster bei der Niederlage in drei Sätzen gegen seinen Kontrahenten Hans Hirt. Beachtenswert war bei diesem Spiel, dass alle Sätze mit nur zwei Punkten Vorsprung an den jeweiligen Sieger ging. Anschließend ging es beim Spielstand von 2:3 weiter, als das mittlere Paarkreuz die nächsten Spiele bestritt. Passende spielerische Mittel hatte Armin Grund letztlich parat, um Hubert Durner zu dominieren, somit stand am Ende ein klarer Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Bei seiner Drei-Satz-Niederlage gegen Josef Huber war für Karlheinz Prestel letztlich wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz begegnete, stand es zu diesem Zeitpunkt 3:4. Beim folgenden 11:5, 11:9, 11:4 gegen Edwin Fischer fand Christian Sameit wiederum von Anfang an die richtige Taktik in seinem Spiel. Beim 3:0 gegen Alois Dunau fand Uwe Kautz von Anfang an die richtige Ausrichtung in seinem Spiel.

Beim Stand von 5:4 gingen die Spitzenspieler in die Box. Beim 6:11, 10:12, 8:11 gegen Hans Hirt fand hingegen Maximilian Surrer von Anfang an keine Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Sah der 2:0-Satzrückstand im Match von Erwin Schuster gegen Frank Honisch bereits wie eine Vorentscheidung aus, so kämpfte sich Erwin Schuster zurück ins Spiel und gewann es noch im Entscheidungssatz. Mit 3:1 hatte Armin Grund im Spiel gegen Josef Huber die Nase vorn. Bemerkenswert war hierbei der vierte Satz, der erst nach 240 Punkten mit einem Satzerfolg für Grund endete. Der neue Zwischenstand war 7:5. Genügend spielerische Mittel hatte nachfolgend Karlheinz Prestel letztlich parat, um Hubert Durner zu dominieren, somit stand am Ende ein klarer Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Kurz musste er zittern, aber letztlich war Christian Sameit bei seinem 3:1 gegen Alois Dunau doch überlegen. Mit dem letzten Ballwechsel des Tages war der 9:5-Heimsieg somit sichergestellt.

Nach diesem Sieg geht der SV Adelsried II am 12.11.2021 mit Rückenwind ins nächste Spiel gegen die SSG Augsburg II, während der TC Obergriesbach am 11.11.2021 gegen die DJK Augsburg-Nord II versuchen wird, die Niederlage wettzumachen.

Punkte TC Obergriesbach:
Doppel: Hirt / Honisch (1), Huber / Durner (0), Dunau / Fischer (0)
Einzel: H. Hirt (2), F. Honisch (1), J. Huber (1), H. Durner (0), A. Dunau (0), E. Fischer (0)

(Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 05.11.2021 (23:14) erstellt und von Frank Honisch nachbearbeitet)

TT: Punkteteilung nach langem Kampf

Im Spiel der Herren Bezirksklasse B Gruppe 4 Augsburg-Nord Süd traf der VfL Westendorf am 28. Oktober auf den TC Obergriesbach. Die Gäste entführten bei diesem äußerst knappen Mannschaftskampf beim 8:8 einen Punkt. Das letzte Match des Tages gewann das Schlussdoppel Schmid / Edelmann, welches durch diesen Sieg das Unentschieden für das Heimteam sicherte. Bemerkenswert war, dass der VfL Westendorf dieses Match mit 2 Ersatzspielern bestritt.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Kurz strauchelten sie, aber letztlich waren Schmid / Edelmann bei ihrem 3:1 gegen Lemmerer / Kopp doch überlegen. Bei ihrer 0:3-Niederlage gegen Hirt / Honisch wurden daraufhin Sämann / Czasch indes ganz klar die Grenzen aufgezeigt. Ebenso erging es Wuchterl / Edelmann bei ihrer 0:3-Niederlage gegen Huber / Durner.

Nach den ersten Partien standen sich nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:2 gegenüber. Auf Messers Schneide stand das Spiel zwischen Andreas Schmid und Frank Honisch, ehe sich der Gastgeber mit 10:12, 11:6, 11:4, 7:11, 11:5 durchsetzen konnte. 11:13, 6:11, 11:9, 11:7, 8:11 hieß es dagegen am Schluss des nächsten Spiels, als Werner Edelmann und Hans Hirt am Tisch die Klingen kreuzten. Dieser Ausgang kann als durchaus knapp, aber nicht unverdient beschrieben werden. Wenig später ging es beim Spielstand von 2:3 weiter, als das mittlere Paarkreuz das Spiel weiterführte. Lange mit Josef Huber kämpfen musste Uwe Sämann in einer engen Partie bei seinem 3:2-Erfolg. Das Einzel zwischen Otmar Czasch und Thomas Lemmerer endete mit einem knappen 3:2-Erfolg für den Gastgeber. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz gegenüberstand, stand es zu diesem Zeitpunkt 4:3. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Robert Kopp wurden dann Roland Wuchterl ganz klar die Grenzen aufgezeigt. Florian Edelmann hatte im Match gegen Hubert Durner am Ende beim 3:1 die Nase vorn und steuerte somit einen Zähler für das Team bei.

Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler. Andreas Schmid gegen Hans Hirt hieß die nächste Begegnung und der Start verhieß Gutes für die Heimmannschaft. Am Ende stand jedoch eine Vier-Satz-Niederlage auf dem Spielberichtsbogen. Lediglich einen Satzerfolg verbuchte Werner Edelmann bei seiner Pleite gegen Frank Honisch. Uwe Sämann verpasste es mit einem 5:11, 3:11, 11:8, 7:11 gegen Thomas Lemmerer, einen Punkt für sein Team zu holen. Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer zeigte ein 5:7. Passende spielerische Mittel hatte Otmar Czasch indessen letztlich parat, um Josef Huber zu dominieren, somit stand es am Ende 3:0. Es dauerte eine Weile, bis Roland Wuchterl seine Fünf-Satz-Niederlage gegen Hubert Durner hinnehmen musste. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an das Gastteam. Völlig ungefährdet war im Anschluss der Sieg von Florian Edelmann gegen Robert Kopp nicht, aber mehr als ein Satz ging beim 11:9, 7:11, 11:7, 11:7 nicht verloren.

Beide Doppel holten nun am Ende eines langen Schlagabtausches im entscheidenden Schlussdoppel noch einmal alles aus sich heraus. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 7:8 für die Gäste. Schmid / Edelmann konnten einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließen Hirt / Honisch beim 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen. Damit fand das gesamte Spiel diesmal keinen Sieger.

Für den TC Obergriesbach steht nach diesem Ergebnis die Partie gegen den SV Adelsried II am 05.11.2021 vor der Tür, in das es mit einem Punkteverhältnis von 1:1 geht.

Punkte TC Obergriesbach:
Doppel: Hirt / Honisch (1), Lemmerer / Kopp (0), Huber / Durner (1)
Einzel: H. Hirt (2), F. Honisch (1), T. Lemmerer (1), J. Huber (0), H. Durner (1), R. Kopp (1)

(Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 28.10.2021 (23:14) erstellt und von Frank Honisch nachbearbeitet)

TT: Dunau lässt den TC Obergriesbach II jubeln

Das war eine gute Leistung: Nach rund 2 Stunden stand der 8:4-Heimerfolg des TC Obergriesbach II im Spiel der Herren Bezirksklasse D Gruppe 9 Augsburg-Nord Süd (4er) (Bayerischer TTV – Schwaben-Nord) gegen den SV Hammerschmiede Augsburg II fest.

Das Spiel lief wie folgt ab: Anlaufschwierigkeiten mussten Dunau / Kopp zunächst überwinden, bevor ihr 3:1-Erfolg eingetütet war. Über eine lange Zeit dagegenhalten konnten Fischer / Meßner beim 2:3 gegen Fischer / Schimpel. Das Spiel verloren sie dennoch im 5. Satz. Das Zwischenergebnis zeigte also ein 1:1. Los ging es anschließend mit den Einzeln. Alois Dunau hatte seinen Gegner beim deutlichen Sieg in drei Sätzen komplett im Griff, da gab es nichts zu rütteln. Probleme zu Beginn des Spiels musste Robert Kopp zunächst überwinden, bevor sein 3:1-Erfolg unter Dach und Fach war. Kaum eine Chance ließ Edwin Fischer beim 11:5, 11:7, 11:9 seinem Gegner. Die richtige Herangehensweise hatte Gregor Meßner beim Erfolg in drei Sätzen gegen Michael Fischer von Beginn an. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 5:1. Hier ließ Alois Dunau beim Erfolg in drei Sätzen seinem Gegner Philipp Jagdmann keine Chance. Robert Kopp holte derweil mit einem 14:12, 11:5, 5:11, 11:4 ebenfalls einen Punkt für sein Team. Auch wenn zwischendurch Hoffnung aufflackerte, konnte Edwin Fischer seinem Gegner Micheal Fischer letztlich beim 1:3 nicht gefährlich sein. Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer zeigte ein 7:2. Beim 6:11, 9:11, 5:11 gegen Markus Schimpel fand Gregor Meßner von Anfang an kein Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Trotz des Gewinns der ersten beiden Sätze verlor Edwin Fischer sein Einzel gegen Philipp Jagdmann noch mit 2:3 im Entscheidungssatz. Beim 11:4, 11:6, 11:8 gegen Michael Fischer fand Alois Dunau wiederum von Anfang an die richtige Ausrichtung in seinem Spiel. Der Schlusspunkt war gesetzt und der Mannschaftskampf mit 8:4 beendet.

Nach diesem Sieg übernimmt der TC Obergriesbach II nun die Tabellenführung und trifft im nächsten Spiel am 02.11.2021 auf den TTC Langweid V.

Punkte TC Obergriesbach II:
Doppel: Dunau / Kopp (1), Fischer / Meßner (0)
Einzel: A. Dunau (3), R. Kopp (2), E. Fischer (1), G. Meßner (1)

(Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 22.10.2021 (09:16) erstellt und von Frank Honisch nachbearbeitet)

TT: TC Obergriesbach II stockt Punktekonto auf

Im Spiel der Herren Bezirksklasse D Gruppe 9 Augsburg-Nord Süd (4er) traf der TC Obergriesbach II am Donnerstag, den 14. Oktober im 2. Saisonspiel auf den TSV Kühbach 1924 V. Die Gastgeber behielten bei ihrem 8:0-Erfolg die Punkte in weniger als 2 Stunden dabei sehr sicher. Das Satzverhältnis von 24:3 zeigt, wie deutlich es letztlich war.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Ungefährdet war der Erfolg in drei Sätzen von Dunau / Kopp gegen Zöttl / Echsler. Fischer / Biechler machten mit Zeller / Tyroller beim 11:2, 11:7, 11:7 was sie wollten und gewannen ihr Doppel souverän. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete also 2:0. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Alois Dunau machte mit Stephen Echsler beim 3:0 kurzen Prozess und gewann sein Einzel souverän. In vier Sätzen gewann am Nachbartisch Robert Kopp gegen Marisa Zöttl und gab dabei nur einen Satz her. Edwin Fischer hatte gegen Ulrich Tyroller beim 11:5, 11:4, 11:4 keine Probleme. In vier Sätzen gewann Eugen Biechler gegen Peter Zeller und gab dabei nur einen Satz ab. Beim Stand von 6:0 gingen die Spitzenspieler in die Box. Kurz strauchelte er, aber letztlich war Alois Dunau bei seinem 3:1 gegen Marisa Zöttl doch überlegen. Robert Kopp machte mit Stephen Echsler beim 3:0 kurzen Prozess und gewann sein Einzel souverän. Ein eindeutiger Schlagabtausch der beiden Teams war somit beendet.

Den nächsten Mannschaftskampf bestreitet der TC Obergriesbach II nun in der kommenden Woche wieder daheim gegen den SV Hammerschmiede Augsburg II.

Punkte TC Obergriesbach II:
Doppel: Dunau / Kopp (1), Fischer / Biechler (1)
Einzel: A. Dunau (2), R. Kopp (2), E. Fischer (1), E. Biechler (1)

(Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 14.10.2021 (21:52) erstellt und von Frank Honisch nachbearbeitet)

TT: TSV Steppach 1888 II und TC Obergriesbach II schenkten sich nichts

Freude herrschte am Freitagabend, als Robert Kopp nach ca. 3 Stunden den Matchball für den TC Obergriesbach II verwandelte. Enttäuschte Gesichter gab es dagegen beim TSV Steppach 1888 II. Das Heimteam konnte im 1. Saisonspiel die Gesamtführung vor dem abschließenden Einzel nicht ins Ziel bringen.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Nur einen Satzerfolg verbuchten Felten / Ritscher bei ihrer Pleite gegen Dunau / Kopp. Probleme zu Beginn des Spiels mussten Krauss / Keutzer zunächst überwinden, bevor ihr 3:1-Erfolg unter Dach und Fach war.

Nach den ersten Partien standen sich nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:1 gegenüber. Recht deutlich war die 0:3-Pleite von Peter Felten gegen Robert Kopp. Zwischenzeitlich konnte Jörg Ritscher zwar einen Satz für sich entscheiden, verlor anschließend die Partie gegen Alois Dunau aber trotzdem klar mit 5:11, 6:11, 11:5, 8:11. Georg Krauss gewann wiederum sein Spiel gegen Klaus Failer ungefährdet in drei Sätzen. Trotz Blitzstart verlor Marvin Keutzer sein Spiel gegen Edwin Fischer letztlich mit 1:3.

Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 2:4. Auf Messers Schneide stand das Spiel zwischen Peter Felten und Alois Dunau, ehe sich der Gastgeber in fünf Sätzen durchsetzen konnte. Chancenlos war danach Jörg Ritscher gegen Robert Kopp nicht, aber mehr als ein gewonnener Satz sprang nicht heraus. Es dauerte eine Weile, bis Georg Krauss sein 3:2 gegen Edwin Fischer feiern konnte. Der neue Zwischenstand war 4:5. Einen umkämpften Sieg feierte dann Marvin Keutzer beim 3:2 gegen Klaus Failer, mit dem er einen Punkt für seine Mannschaft beisteuerte. Keine Chancen hatte hingegen wenig später Georg Krauss beim 0:3 gegen seinen Kontrahenten Alois Dunau.
Glücklich über seinen Fünf-Satz-Sieg gegen Edwin Fischer war hingegen der Gastgeber Peter Felten. Jörg Ritscher hatte wenig später gegen Klaus Failer bei seinem Sieg in drei Sätzen keine Probleme. Der letzte Zwischenstand vor diesem Spiel zeigte folgendes Ergebnis: Heimteam 7 Punkte, Auswärtsteam 6 Punkte.

Im nun folgenden entscheidenden Einzel war die Spannung nun zu greifen. Zwischenzeitlich konnte Marvin Keutzer zwar einen Satz gewinnen, verlor die Partie gegen Robert Kopp aber trotzdem klar mit 5:11, 5:11, 11:8, 7:11. Ein Punkt für jedes Team war hiermit das finale Ergebnis.

Nach dieser Punkteteilung werden die Mannschaften nun im nächsten Spiel versuchen, einen Sieg einzufahren. Die Mannschaft des TC Obergriesbach II tritt dabei gegen den TSV Kühbach 1924 V an.

Punkte TC Obergriesbach II:
Doppel: Dunau / Kopp (1), Fischer / Failer (0)
Einzel: A. Dunau (2), R. Kopp (3), E. Fischer (1), K. Failer (0)

(Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 09.10.2021 (05:42) erstellt und von Frank Honisch nachbearbeitet)

Tennismannschaften des TCO schließen Punktspielsaison ab

Spielbericht vom 24./25. Juli 2021

Der Zufall wollte, daß am letzten Spieltag der diesjährigen Punkterunde unsere beiden Damenmannschaften auf Gegnerinnen des TCA Siebentisch trafen.

Bereits am Samstag reisten die Damen 50 nach Augsburg. Dabei konnten Irene Achter mit 6:4, 6:0 und Inge Lind mit 6:3, 6:3 bereits in den Einzeln 2 Punkte einfahren. Sie gewannen auch im Einser-Doppel den ersten Satz mit 6:4. Im zweiten Satz gaben die Augsburgerinnen beim Stande von 2:1 für die Obergriesbacherinnen auf. Somit teilten sich die beiden Mannschaften im Endstand die Punkte 3:3.

In der Schlusstabelle erreichte der TCO den 4. Platz

Die Damen des TCO empfingen am Sonntag ihre Kolleginnen aus Augsburg, die als bislang ungeschlagene Tabellenführerinnen  anreisten. Aus den Einzeln konnten nur Manuela Sedlmair (6:4, 2:6, 10:8) und Laura Tomschi (7:6, 6:3) Punkte einfahren, sodaß am Ende der Einzel bereits ein Rückstand von 2:4 für Ober­griesbach zu Buche stand. In den folgenden Doppeln sah es dann kurze Zeit nach einer kleinen Sensation aus; letztlich konnten sich dann aber nur Manuela Sedlmair und Katharina Lind-Bunjaku (4:6, 6:1, 10:7) im Einser-Doppel sowie Barbara Rödl und Veronika Kreitmeir (5:7, 6:4, 10:6) im Dreier-Doppel durchsetzen. Das Zweier-Doppel ging aber auch erst im Match-Tiebreak verloren. Damit war wieder einmal nur der Endstand von 4:5 erreicht.

Mit diesem Ergebnis schliessen die Damen leider mit dem letzten Tabellenplatz die Saison ab.