TT: Dunau lässt den TC Obergriesbach II jubeln

Das war eine gute Leistung: Nach rund 2 Stunden stand der 8:4-Heimerfolg des TC Obergriesbach II im Spiel der Herren Bezirksklasse D Gruppe 9 Augsburg-Nord Süd (4er) (Bayerischer TTV – Schwaben-Nord) gegen den SV Hammerschmiede Augsburg II fest.

Das Spiel lief wie folgt ab: Anlaufschwierigkeiten mussten Dunau / Kopp zunächst überwinden, bevor ihr 3:1-Erfolg eingetütet war. Über eine lange Zeit dagegenhalten konnten Fischer / Meßner beim 2:3 gegen Fischer / Schimpel. Das Spiel verloren sie dennoch im 5. Satz. Das Zwischenergebnis zeigte also ein 1:1. Los ging es anschließend mit den Einzeln. Alois Dunau hatte seinen Gegner beim deutlichen Sieg in drei Sätzen komplett im Griff, da gab es nichts zu rütteln. Probleme zu Beginn des Spiels musste Robert Kopp zunächst überwinden, bevor sein 3:1-Erfolg unter Dach und Fach war. Kaum eine Chance ließ Edwin Fischer beim 11:5, 11:7, 11:9 seinem Gegner. Die richtige Herangehensweise hatte Gregor Meßner beim Erfolg in drei Sätzen gegen Michael Fischer von Beginn an. Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 5:1. Hier ließ Alois Dunau beim Erfolg in drei Sätzen seinem Gegner Philipp Jagdmann keine Chance. Robert Kopp holte derweil mit einem 14:12, 11:5, 5:11, 11:4 ebenfalls einen Punkt für sein Team. Auch wenn zwischendurch Hoffnung aufflackerte, konnte Edwin Fischer seinem Gegner Micheal Fischer letztlich beim 1:3 nicht gefährlich sein. Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer zeigte ein 7:2. Beim 6:11, 9:11, 5:11 gegen Markus Schimpel fand Gregor Meßner von Anfang an kein Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Trotz des Gewinns der ersten beiden Sätze verlor Edwin Fischer sein Einzel gegen Philipp Jagdmann noch mit 2:3 im Entscheidungssatz. Beim 11:4, 11:6, 11:8 gegen Michael Fischer fand Alois Dunau wiederum von Anfang an die richtige Ausrichtung in seinem Spiel. Der Schlusspunkt war gesetzt und der Mannschaftskampf mit 8:4 beendet.

Nach diesem Sieg übernimmt der TC Obergriesbach II nun die Tabellenführung und trifft im nächsten Spiel am 02.11.2021 auf den TTC Langweid V.

Punkte TC Obergriesbach II:
Doppel: Dunau / Kopp (1), Fischer / Meßner (0)
Einzel: A. Dunau (3), R. Kopp (2), E. Fischer (1), G. Meßner (1)

(Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 22.10.2021 (09:16) erstellt und von Frank Honisch nachbearbeitet)

TT: TC Obergriesbach II stockt Punktekonto auf

Im Spiel der Herren Bezirksklasse D Gruppe 9 Augsburg-Nord Süd (4er) traf der TC Obergriesbach II am Donnerstag, den 14. Oktober im 2. Saisonspiel auf den TSV Kühbach 1924 V. Die Gastgeber behielten bei ihrem 8:0-Erfolg die Punkte in weniger als 2 Stunden dabei sehr sicher. Das Satzverhältnis von 24:3 zeigt, wie deutlich es letztlich war.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Ungefährdet war der Erfolg in drei Sätzen von Dunau / Kopp gegen Zöttl / Echsler. Fischer / Biechler machten mit Zeller / Tyroller beim 11:2, 11:7, 11:7 was sie wollten und gewannen ihr Doppel souverän. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete also 2:0. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Alois Dunau machte mit Stephen Echsler beim 3:0 kurzen Prozess und gewann sein Einzel souverän. In vier Sätzen gewann am Nachbartisch Robert Kopp gegen Marisa Zöttl und gab dabei nur einen Satz her. Edwin Fischer hatte gegen Ulrich Tyroller beim 11:5, 11:4, 11:4 keine Probleme. In vier Sätzen gewann Eugen Biechler gegen Peter Zeller und gab dabei nur einen Satz ab. Beim Stand von 6:0 gingen die Spitzenspieler in die Box. Kurz strauchelte er, aber letztlich war Alois Dunau bei seinem 3:1 gegen Marisa Zöttl doch überlegen. Robert Kopp machte mit Stephen Echsler beim 3:0 kurzen Prozess und gewann sein Einzel souverän. Ein eindeutiger Schlagabtausch der beiden Teams war somit beendet.

Den nächsten Mannschaftskampf bestreitet der TC Obergriesbach II nun in der kommenden Woche wieder daheim gegen den SV Hammerschmiede Augsburg II.

Punkte TC Obergriesbach II:
Doppel: Dunau / Kopp (1), Fischer / Biechler (1)
Einzel: A. Dunau (2), R. Kopp (2), E. Fischer (1), E. Biechler (1)

(Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 14.10.2021 (21:52) erstellt und von Frank Honisch nachbearbeitet)

TT: TSV Steppach 1888 II und TC Obergriesbach II schenkten sich nichts

Freude herrschte am Freitagabend, als Robert Kopp nach ca. 3 Stunden den Matchball für den TC Obergriesbach II verwandelte. Enttäuschte Gesichter gab es dagegen beim TSV Steppach 1888 II. Das Heimteam konnte im 1. Saisonspiel die Gesamtführung vor dem abschließenden Einzel nicht ins Ziel bringen.

Zum Auftakt des Mannschaftkampfes standen sich zunächst die beiden Eröffnungsdoppel der Teams gegenüber. Nur einen Satzerfolg verbuchten Felten / Ritscher bei ihrer Pleite gegen Dunau / Kopp. Probleme zu Beginn des Spiels mussten Krauss / Keutzer zunächst überwinden, bevor ihr 3:1-Erfolg unter Dach und Fach war.

Nach den ersten Partien standen sich nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:1 gegenüber. Recht deutlich war die 0:3-Pleite von Peter Felten gegen Robert Kopp. Zwischenzeitlich konnte Jörg Ritscher zwar einen Satz für sich entscheiden, verlor anschließend die Partie gegen Alois Dunau aber trotzdem klar mit 5:11, 6:11, 11:5, 8:11. Georg Krauss gewann wiederum sein Spiel gegen Klaus Failer ungefährdet in drei Sätzen. Trotz Blitzstart verlor Marvin Keutzer sein Spiel gegen Edwin Fischer letztlich mit 1:3.

Vor dem Spitzeneinzel stand der Mannschaftskampf dementsprechend 2:4. Auf Messers Schneide stand das Spiel zwischen Peter Felten und Alois Dunau, ehe sich der Gastgeber in fünf Sätzen durchsetzen konnte. Chancenlos war danach Jörg Ritscher gegen Robert Kopp nicht, aber mehr als ein gewonnener Satz sprang nicht heraus. Es dauerte eine Weile, bis Georg Krauss sein 3:2 gegen Edwin Fischer feiern konnte. Der neue Zwischenstand war 4:5. Einen umkämpften Sieg feierte dann Marvin Keutzer beim 3:2 gegen Klaus Failer, mit dem er einen Punkt für seine Mannschaft beisteuerte. Keine Chancen hatte hingegen wenig später Georg Krauss beim 0:3 gegen seinen Kontrahenten Alois Dunau.
Glücklich über seinen Fünf-Satz-Sieg gegen Edwin Fischer war hingegen der Gastgeber Peter Felten. Jörg Ritscher hatte wenig später gegen Klaus Failer bei seinem Sieg in drei Sätzen keine Probleme. Der letzte Zwischenstand vor diesem Spiel zeigte folgendes Ergebnis: Heimteam 7 Punkte, Auswärtsteam 6 Punkte.

Im nun folgenden entscheidenden Einzel war die Spannung nun zu greifen. Zwischenzeitlich konnte Marvin Keutzer zwar einen Satz gewinnen, verlor die Partie gegen Robert Kopp aber trotzdem klar mit 5:11, 5:11, 11:8, 7:11. Ein Punkt für jedes Team war hiermit das finale Ergebnis.

Nach dieser Punkteteilung werden die Mannschaften nun im nächsten Spiel versuchen, einen Sieg einzufahren. Die Mannschaft des TC Obergriesbach II tritt dabei gegen den TSV Kühbach 1924 V an.

Punkte TC Obergriesbach II:
Doppel: Dunau / Kopp (1), Fischer / Failer (0)
Einzel: A. Dunau (2), R. Kopp (3), E. Fischer (1), K. Failer (0)

(Dieser Text wurde softwareunterstützt auf Basis der Daten aus click-TT vom 09.10.2021 (05:42) erstellt und von Frank Honisch nachbearbeitet)

Tennismannschaften des TCO schließen Punktspielsaison ab

Spielbericht vom 24./25. Juli 2021

Der Zufall wollte, daß am letzten Spieltag der diesjährigen Punkterunde unsere beiden Damenmannschaften auf Gegnerinnen des TCA Siebentisch trafen.

Bereits am Samstag reisten die Damen 50 nach Augsburg. Dabei konnten Irene Achter mit 6:4, 6:0 und Inge Lind mit 6:3, 6:3 bereits in den Einzeln 2 Punkte einfahren. Sie gewannen auch im Einser-Doppel den ersten Satz mit 6:4. Im zweiten Satz gaben die Augsburgerinnen beim Stande von 2:1 für die Obergriesbacherinnen auf. Somit teilten sich die beiden Mannschaften im Endstand die Punkte 3:3.

In der Schlusstabelle erreichte der TCO den 4. Platz

Die Damen des TCO empfingen am Sonntag ihre Kolleginnen aus Augsburg, die als bislang ungeschlagene Tabellenführerinnen  anreisten. Aus den Einzeln konnten nur Manuela Sedlmair (6:4, 2:6, 10:8) und Laura Tomschi (7:6, 6:3) Punkte einfahren, sodaß am Ende der Einzel bereits ein Rückstand von 2:4 für Ober­griesbach zu Buche stand. In den folgenden Doppeln sah es dann kurze Zeit nach einer kleinen Sensation aus; letztlich konnten sich dann aber nur Manuela Sedlmair und Katharina Lind-Bunjaku (4:6, 6:1, 10:7) im Einser-Doppel sowie Barbara Rödl und Veronika Kreitmeir (5:7, 6:4, 10:6) im Dreier-Doppel durchsetzen. Das Zweier-Doppel ging aber auch erst im Match-Tiebreak verloren. Damit war wieder einmal nur der Endstand von 4:5 erreicht.

Mit diesem Ergebnis schliessen die Damen leider mit dem letzten Tabellenplatz die Saison ab.

Veranstaltungen 2020 und 2021

Die zur Eindämmung der Corona-Pandemie verordneten Maßnahmen und Einschränkungen haben leider dazu geführt, daß der TCO im Jahr 2020 mit seinen Tennismannschaften an keinen sportlichen Wettbewerben teilgenommen und keine offiziellen Veranstaltungen durchgeführt hat.

Auch für 2021 ist eine konkrete Planung vorerst noch ausgesetzt, bis Klarheit über den Umfang möglicher sportlicher und geselliger Tätigkeiten vorliegt.

Somit finden sich auf unseren Seiten hier auch keine aktuellen Berichte, Bilderreihen oder Termine.

Beachtet alle die Vorschriften, die euch und andere vor Infektionen schützen, und helft so verantwortungsvoll mit, daß wir bald wieder unbeschwert spielen und feiern dürfen.

Jahresausflug 2019 der Hobby-Herren

Um 8.30 Uhr war Treffpunkt an der Au-Kapelle in Obergriesbach vereinbart. Von dort setzte sich eine ansehnliche Schar von „Radfahrern“ des TCO in Bewegung in Richtung Augsburg. Ziel war das alte Mu­se­ums-Wasserwerk am Hochablass.

 

 

 

 

 

Bereits nach kurzer Fahrt wartete Miriam Schweyer mit einem Verpflegungsfahrzeug, um die Damen und Herren für den weiteren Weg zu stärken.

Über verkehrsarme Seitenstraßen ging’s dann nach Augsburg zum Hochablass.

Dort wartete nicht nur eine interessante Führung durch die imposante Einrichtung mit Maschinenhalle und Pumpstationen, sondern wir durften auch viel über Historie und Gegenwart der Wasserversorgung der Stadt erfahren. Schließlich steht ja genau diese seit Kurzem auf der UNESCO-Liste der Weltkulturerben.

Abschluß der Informationsveranstaltung bildete ein Spaziergang zu einem modernen Brunnen, in dem heute das Trinkwasser gewonnen wird



Nach 2 Stunden intensiven Zuhörens, Sehens und Staunens waren Hunger und Durst spürbar. In einer nahe gelegenen Gaststätte konnte dem Abhilfe geschaffen werden.

.

.

Die Rückfahrt gestaltete sich dann gemütlich am Friedberger See vorbei, einem Kaffeestop in Unterzell beim „Mariandl“ und endete schließlich für einen harten Kern in Taiting im Biergarten.

.


.

Es war ein schöner und erlebnisreicher Tag, den Martin Schweyer für uns organisiert hatte. Kein Wunder, daß alle ihm sehr dankbar waren.

Abschluss der Saison 2018

Am 6. Oktober 2018 beendete der Tennisclub Obergriesbach offiziell die Sommersaison mit einem kleinen Turnier. Stephanie hatte sich ein lustiges Handycap-Turnier ausgedacht. So wurde z.B. Doppel mit nur einem Schläger gespielt, oder es durfte nur Vorhand und keine Volleys gespielt werden. Ebenfalls gewöhnungsbedürftig war, in der sonst freien Hand immer einen Luftballon mitzuschleppen.Leider war der Besuch der Veranstaltung viel zu gering, was aber dem Spaß der Teilnehmer keinen Abbruch tat. So blieb auch Zeit für Kaffee- und „Ratsch“-Pausen, und auch vom guten Abendessen war mehr als reichlich vorhanden. Übrigens: hier einen herzlichen Dank an die Köchinnen und Kuchenbäckerinnen.

 

 

 

 

Ein langer Abend unter unserer Pergola, bei dem auch die Vereinsmeister geehrt wurden, beschloß den gelungenen Tag.

Radl-Tour der Herren-Hobby-Mannschaft

Am 29. September 2018 traf sich die Hobby-Mannschaft der Herren zum traditionellen Jahresausflug. Dieses Mal sollte es eine Radl-Tour zum Fußball-Golf-Platz unterhalb Schloß Scherneck sein. Natürlich waren auch wieder Gäste eingeladen, mitzufahren.

Vor dem Start war eine kräftige Stärkung in Form eines Weißwurstfrühstücks notwendig.

        

Dann ging’s los.

(Alle Bilder können durch Anklicken vergrößert werden.

Vom Tennisplatz durch den Wald nach Edenried, Haunswies, Affing und Gebenhofen war das Ziel bald erreicht. Die Wartezeit bis zum Start der Platzrunde konnte „sinnvoll“ genutzt werden.Schnell waren drei Gruppen eingeteilt, die auf 18 Bahnen um die Punkte kämpften. Bei allem Wettkampfenthusiasmus blieb aber der Spaß nicht auf der Strecke. Jeder versuchte, so gut er konnte, den Ball über die eine oder andere Schikane hinweg in das mehr oder weniger weit entfernte Loch zu treffen.

   

Nach 3 Stunden waren sich alle einig: Das war ein toller Tag.

Weil sich schließlich auch der Hunger wieder meldete, lag es nahe, im Biergarten auf Schloß Scherneck den Tag ausgleiten zu lassen, bevor die Heimfahrt angetreten wurde.

?

Erfolgreicher Start der Damen in der neuen Klasse

Einen erfolgreichen Start in die neue Tennissaison konnten die Damen des TC Obergriesbach verbuchen: Nach ihrem Aufstieg in die Bezirksklasse 1 empfingen sie mit dem TC Augsburg Siebentisch III eine vermeintlich starken Gegner. Aber bereits nach den Einzeln war den Obergriesbacherinnen der Sieg nicht mehr zu nehmen. Daniela Brucklacher (6:2, 6:3), Diana Eberl (6:3, 7:6), Katharina Lind-Bunjaku (2:6, 7:5, 10:5), Angelika Kraus (6:3, 6:1), Manuela Sedlmair (6:2, 6:7, 12:10) und Veronika Kreitmeier (6:0, 6:4) legten dafür die Grundlagen. In den Doppeln konnten dann Daniela Brucklacher/Diana Eberl (7:5, 5:7 10:4) und Stephanie Reinhardt/Katharina Lind-Bunjaku (6:4, 6:1) zwei weitere Punkte zum Endergebnis von 8:1 hinzufügen.

Nicht so erfolgreich waren die Bambini des TC Obergriesbach. Ebenfalls aufgestiegen, in die Bezirksklasse 2, mussten sie sich ihren Gegnern vom SSV Bobingen 0:6 geschlagen geben. Lediglich Sonja Khan konnte einen Satz im Tie-Break für sich entscheiden.